Red Bull Flugtag Germany - FAQ

Frequently Asked Questions

Red Bull Flugtag Germany - FAQ

Was ist der Red Bull Flugtag?

Beim Red Bull Flugtag versuchen wagemutige Hobbypiloten mit ihren kuriosen, selbst konstruierten Flugobjekten mit Anlauf über eine 6 Meter hohe Abflugrampe möglichst weit zu fliegen. Als Landebahn nutzen sie ein stehendes Gewässer. Am Ufer feiern Tausende von Zuschauern – jung wie alt – die Flugaspiranten und ihre fliegenden Kisten.

Nach oben

Was ist der Hintergrund des Konzepts

„Red Bull verleiht Flüüügel“: Wenn es noch eines Beweises bedarf, dass es Red Bull mit seiner Markenphilosophie des Selbstironischen und Nonkonformistischen wirklich ernst meint, dann ist das er: der Red Bull Flugtag. Eine Plattform für alle, die Spass am Leben haben und sich selbst nicht allzu ernst nehmen. Nur die Leidenschaft am Fliegen, Kreativität und eine gesunde Portion Selbstironie sind gefragt!

Nach oben

Seit wann gibt es den Red Bull Flugtag in Deutschland?

Der erste Red Bull Flugtag fand 1997 in Berlin statt. Nach 1999, 2001 und 2003 ebenfalls in Berlin, gings 2004 nach Hamburg, wo 290.000 Fans den Hobbypiloten bei ihren Höhenflügen beiwohnten. 2006 flogen Deutschlands beste Hobbypiloten in Köln von der Rampe. Und jetzt, geht's dieses Jahr am Pfingstmontag, 28. Mai 2012 am Zollhafen in Mainz endlich wieder in die Luft!

Nach oben

Welches Programm erwartet mich am Red Bull Flugtag in Mainz?

Datum:
28. Mai 2012

Location:
Zollhafen Mainz, Deutschland

Programm
10:30 Uhr Einlass Zuschauer
11:30 Uhr Sideshow, Entertainment
12:00 Uhr Start „Jungfernflüge“
16:00 Uhr Siegerehrung, Entertainment
17:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Nach oben

Wie kann ich an den Red Bull Flugtag Mainz anreisen?

Da der Luftraum für unsere Hobbypiloten reserviert ist: Per Flugzeug fällt die Anreise leider aus! Aber keine Sorge, Sie kommen auch so bequem zum Zollhafen Mainz. Lassen Sie doch Ihr Auto in der Garage und kommen Sie zu Fuß, mit dem Fahrrad oder den Öffentlichen Verkehrsmitteln.

Anfahrt
* Mit dem Zug bis Hauptbahnhof Mainz: www.bahnhof.de
* Mit dem Bus bis Hauptbahnhof : www.mvg-mainz.de
* Mit dem Bus und der S-Bahn zum Hauptbahnhof: www.mvg-mainz.de
Im pdf finden Sie alle Informationen zur Anreise. Das Dokument steht Ihnen als Download zur Verfügung.

Nach oben

Wie viele Teams werden am 7. Red Bull Flugtag teilnehmen?

40 Teams können maximal über dem Zollhafen Mainz abheben. Die 80 besten Bewerbungen werden bei der Webvoting-Show Deutschland präsentiert. Die 40 Teams mit den meisten Stimmen bekommen einen Flugschein für Mainz ausgestellt!

Nach oben

Was kann man beim Red Bull Flugtag gewinnen?

Ausser Ruhm und Ehre warten auf die Sieger auch beflügelnde Preise:
1. Preis:
Einladung des gesamten Teams nach Salzburg zur Führung im Hangar 7, Essen im Restaurant Ikarus und anschließendem Rundflug mit den Flying Bulls

2. Preis:
Tandem-Fallschirmsprung für das gesamte Team

3. Preis:
Teamgewicht aufgewogen in Red Bull Dosen für geistige Höhenflüge

Der Sonderpreis für den weitesten Flug
Akrobatikflug im Extra-Doppelsitzer mit Matthias Dolderer für das gesamte Team

Sie erteilen die Lizenz zum Fliegen
Wer beim Red Bull Flugtag in Mainz abheben darf, entscheiden alleinig Sie. Vom 19. bis 25. März findet die Red Bull Flugtag Webvoting-Show hier auf der redbullflugtag.de statt. Jedes Team hat sich mit einem kleinen Clip beworben: Per Onlinevoting stimmt ganz Deutschland ab, wer auf die Rampe in Mainz darf. Unter allen Bewerbungen wählt eine Jury die besten 80 Einsendungen aus, welche dann beim Web-Voting teilnehmen. Deutschland bestimmt nun, welche 40 Teams letztendlich auf die Rampe nach Mainz geladen werden.

Welche Sicherheitsvorkehrungen werden für die Teilnehmer getroffen?

Die Sicherheit der Piloten steht beim Red Bull Flugtag ganz klar im Vordergrund. Die Flugobjekte müssen bestimmte Kriterien erfüllen und dürfen erst nach der Inspektion durch den flugtechnischen Prüfer an den Start. Alle (Bruch-)Piloten müssen Schwimmwesten und Helme tragen, die der Rote Bulle zur Verfügung stellt.

Nach oben

 Was kostet der Eintritt?

Der Eintritt zum Red Bull Flugtag kostet Sie nur ein Lächeln.

Nach oben

Findet der Red Bull Flugtag auch bei schlechtem Wetter statt?

Die Piloten werden in ihrer harten Flugausbildung unter anderem auch für den Ernstfall „schlechtes Wetter“ geschult und sind somit in der Lage, ihr Flugobjekt bei allen Witterungsbedingungen mehr oder weniger sicher zu landen.

Nach oben

Was sind die Teilnahmebedingungen für den Red Bull Flugtag?

- Das selbst gebaute Flugobjekt verfügt über nicht mehr als 10 m Spannweite.
- Die einzig erlaubten Kraftquellen sind die Muskeln des Piloten, die seiner Starthelfer und der Wind.
- Ausgeschlossen sind fremde Antriebe und Kraftspeicher.
- Wichtig: Beim Bau dürfen nur umweltverträgliche Materialien verwendet werden.
- Das Maximalgewicht des Fluggeräts (ohne Pilot) ist auf 120 kg begrenzt.
- Die Verwendung von tragenden Metallteilen ist untersagt.
- Generell muss das Fluggerät so gebaut werden, dass nach der Landung keine Teile untergehen können.
- Die Cabine Crew besteht aus einem Piloten und maximal vier muskulösen Starthelfern.
- Dieses Bodenpersonal kann Starthilfe geben, darf aber nicht mitfliegen.
- Das Fluggerät selbst muss bereits fertig zusammengebaut auf die Startbahn kommen.
- Für die unmittelbare Flugvorbereitung und Vorstellung des Teams stehen max. 45 Sekunden auf der Plattform zur Verfügung.
- Für den Flug selbst besteht Helm- und Schwimmwestenpflicht
- Fremde Werbeaufschriften sind auf ein Minimum (max. 30 x 30 cm) zu beschränken.
- Nachwuchspiloten unter 16 Jahren lässt die Luftaufsichtsbehörde leider nicht abheben.

Nach oben